top of page

"Schulmedizin": Ein wissenschaftlicher Begriff

Immer wieder liest man von der "Schulmedizin" in Abgrenzung zu alternativer Medizin und zu pseudowissenschaftlichen Therapieverfahren wie der Homöopathie. Der Begriff "Schulmedizin" wird auch von Qualitätsmedien wie der FAZ, Süddeutschen Zeitung und der ZEIT unkritisch genutzt. Meiner Meinung nach wird dabei vergessen, dass die Medizin aufbaut auf Naturwissenschaften: Der Biologie, der Chemie, der Physik. "Alternative Medizin" basiert dementsprechend auf alternativer Biologie, alternativer Chemie, alternativer Physik. Solche Alternativen finden sich zum Beispiel in der Astrologie.


Auch im Bereich der Psychotherapie ist das der Fall, wobei nicht die "Schulmedizin" abgewertet wird. So schreibt zum Beispiel der Berliner Psychoanalytiker Moritz Senarclens de Grancy auf seiner Website, dass sich die Psychoanalyse unterscheide von der "Schulpsychologie".


Im STANDARD aus Wien beschreibt Christian Kreil, Aspekte, warum man den Begriff nicht nutzen sollte.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Verbeamtung und Psychotherapie: Ist das möglich?

Ja. Man kann grundsätzlich verbeamtet werden, wenn man in der Vorgeschichte wegen einer psychischen Störung eine Psychotherapie erhalten hat. Wichtig ist aber wissen: Dies wird immer im Einzelfall zu

コメント


bottom of page