top of page

Systemische Therapie als Psychotherapieverfahren bei Kindern und Jugendlichen

Systemische Therapie ist seit 2019 durch die Gesetzliche Krankenversicherung anerkannt als Psychotherapieverfahren bei Erwachsenen - nicht aber bei Kindern und Jugendlichen.


Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen beauftragt, die wissenschaftliche Evidenz über die Wirksamkeit Systemischer Therapie bei Kindern und Jugendlichen zu bewertenDas IQWiQ hat am 27.01.2023 seinen Abschlussbericht veröffentlicht über Systemische Therapie als Psychotherapieverfahren bei Kindern und Jugendlichen.


Laut der IQWiG-Nutzenbewertung zeigt die Systemische Therapie bei Kindern und Jugendlichen teilweise, in bestimmten Anwendungs­be­reichen Vorteile gegenüber den jeweiligen Vergleichsbehandlungen: Angststörungen und Zwangsstörun­gen, Essstörungen, hyperkinetische Störungen sowie psychische und Verhaltensstörungen durch psychotrope Substanzen.

Bei gemischten Störungen erwies sie sich in der Nutzenbewertung laut IQWiG-Arbeitsgruppe als vergleichbar mit einer Richtlinientherapie. Für affektive Störungen gebe es laut IQWiQ einen Nachteil gegenüber anderen Therapieoptionen.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Verbeamtung und Psychotherapie: Ist das möglich?

Ja. Man kann grundsätzlich verbeamtet werden, wenn man in der Vorgeschichte wegen einer psychischen Störung eine Psychotherapie erhalten hat. Wichtig ist aber wissen: Dies wird immer im Einzelfall zu

bottom of page