top of page

Wegbereiterin der Verhaltenstherapie: Mary Cover Jones

Mary Cover Jones (1896 - 1987) war eine US-amerikanische Entwicklungspsychologin. Aufgrund ihrer Forschungen war sie eine Wegbereiterin der Verhaltenstherapie.


Sie nahm an Vorlesungen von John B. Watson in New York teil, der über sein Little-Albert-Experiment dozierte.


Sie führte schließlich eigene Studien durch auf naturwissenschaftlicher Basis. Ihre Studie über Angst bei einem Jungen namens Peter machte sie weltweit berühmt und zur "Mother of behavioral therapy".


A laboratory study of fear: The case of Peter


Sie zeigte im Jahr 1924, wie sie bei einem dreijährigen Jungen, der Angst vor Kaninchen hatte, wie diese Angst sich unter wissenschaftlichen Bedingungen verringern lies.



Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Verbeamtung und Psychotherapie: Ist das möglich?

Ja. Man kann grundsätzlich verbeamtet werden, wenn man in der Vorgeschichte wegen einer psychischen Störung eine Psychotherapie erhalten hat. Wichtig ist aber wissen: Dies wird immer im Einzelfall zu

bottom of page