top of page

Wieviel wollen wir arbeiten?

Einige meiner Patient*innen vermeiden den Schulbesuch beziehungsweise ihre Ausbildung. Für sie sind dies Orte und Tätigkeiten, die mit unangenehmem Erleben verbunden sind sind. Deren Verwendung wird als Erleichterung erlebt. In den meisten Psychotherapieansätzen gilt es als wesentliches Therapiezielen, möglichst schnell wieder Patient*innen zu befähigen, im Alltag in der Schule bzw. zur Arbeit gehen zu können.


Bei dem Nicht-Wollen stellen sich allerdings auch grundlegendere Fragen: Lebe ich, um zu arbeiten? Oder arbeite ich um zu leben?


Ein lesenswerter Artikel:


Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Verbeamtung und Psychotherapie: Ist das möglich?

Ja. Man kann grundsätzlich verbeamtet werden, wenn man in der Vorgeschichte wegen einer psychischen Störung eine Psychotherapie erhalten hat. Wichtig ist aber wissen: Dies wird immer im Einzelfall zu

bottom of page