top of page

Kindern die Angst vor der Angst nehmen

Angst ist eine Grundgefühl. Es ist kein Ziel einer Psychotherapie, auch nicht bei Angststörungen, Angst ganz "weg" zu bekommen. Hilfreich ist es, einen hilfreichen Umgang mit Angst zu erlernen.


Es gibt tolle Kinderbücher zu Ängsten und zum Umgang mit Angst. Eines davon stammt von Christine Rickhoff und Felicitas Horstschäfer:



Eine kleine Broschüre, die ich standardmäßig einsetze in meiner Psychotherapiepraxis für Kinder und Jugendliche: Nur keine Panik! Was Kids über Angst wissen sollten.


Diese Broschüre stammt von Susanne Borer und Silvia Schneider. Silvia Schneider ist eine der bekanntesten Angstforscher*innen im deutschsprachigen Raum. Sie arbeitet und forscht an der Ruhr-Universität Bochum,

Forschungs- und Behandlungszentrum für psychische Gesundheit (FBZ),

Klinische Kinder- und Jugendlichenpsychologie.




Angst kennt jeder - gerade im Kindesalter. Dabei reicht das Spektrum von dem gesunden Respekt vor bissigen Hunden bis hin zu panikartigen Anfällen beim allmorgendlichen Schulbesuch. Die Autorinnen, qualifizierte Kinder- und Jugendpsychologinnen, gehen in dieser Broschüre für Kinder im Alter von 8 bis 12 Jahren ganz spezifisch auf Kinderängste ein und zeigen Kindern Wege auf, wie sie konstruktiv mit ihren Ängsten umgehen können. In eingängiger, kindgerechter Sprache erfahren die jungen Leser, warum Angst eigentlich sinnvoll ist, wann sie zuviel ist oder gar krank macht - und was man dagegen tun kann. Viele Aktivseiten laden zum Mitmachen und zur Identifikation mit den Figuren ein und helfen Kindern dabei, die Angst vor dem Angst haben zu verlieren.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Verbeamtung und Psychotherapie: Ist das möglich?

Ja. Man kann grundsätzlich verbeamtet werden, wenn man in der Vorgeschichte wegen einer psychischen Störung eine Psychotherapie erhalten hat. Wichtig ist aber wissen: Dies wird immer im Einzelfall zu

Comments


bottom of page